Die Zahl des Tages: 58.400

  • Drucken

 Schulabgänger - ohne Abschluss

Eine Zahl, die uns erschreckt hat. Denn dahinter stehen junge Leute, die 2010 ohne Abschluss die Schule verlassen haben. 58.400 Schicksale, die ungelernt auf den Arbeitsmarkt kommen und (hoffentlich) später irgendwann mal aufwachen und sich doch qualifizieren wollen. 58.400 junge Köpfe, deren Potenzial nicht erkannt und ausgeschöpft wurde. Ein riesiger wirtschaftlicher Verlust für unsere Gesellschaft!  Wir fragen uns, wie im Land von Goethe und Schiller, hochindustrialisiert, sich gern als an der Spitze stehen bezeichnend, ein Land der Patente, Entdecker und Forscher, ein Land mit „Bildungsoffensive“ so etwas möglich ist. Diese jungen Leute sind jetzt wahrscheinlich erst mal froh, den Schulstress hinter sich gelassen zu haben. Doch geht der Stress weiter – mit Niedriglohn, Bewerbungsmisserfolge und Firmen, die sich nur die Augen reiben, dass Azubis nicht mehr richtig rechnen, lesen und schreiben können. Von der Abhängigkeit von Sozialleistungen – bis ins Rentenalter, ganz zu schweigen. Da gehen Persönlichkeiten verloren.
58.400 qualifizierte Arbeitskräfte, die neu gewonnen werden müssen, denn die Firmen suchen immer öfter notwendige Fachkräfte und greifen gezwungener Maßen auf Unqualifizierte zurück, in die sie erst einmal mühsam investieren müssen.
Übrigens: Unser Altersdurchschnitt liegt bei 44,2 Jahre (lt. EUROSTAT), wobei von der deutschen Bevölkerung nur 13.5% unter 15 Jahre alt sind.

Unsere Empfehlungen, wie Sie dem heute schon begegnen können, finden Sie hier.